Wie werde ich Betreuer*in ?

Menschen, die sich in unserer Gemeinschaft freiwillig engagieren möchten, haben die Möglichkeit, ehrenamtlich rechtliche Betreuerin oder rechtlicher Betreuer zu werden.

Ehrenamtliche Betreuer*innen leisten einen menschlich überaus wertvollen Dienst und helfen dem betreuten Menschen, ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu führen. Das verdient Wertschätzung und Anerkennung und bereichert wie jedes Engagement für andere auch das eigene Leben.

Der Begriff "rechtliche Betreuung" bedeutet, dass die Betreuerin oder der Betreuer selbst keine tatsächliche Hilfe leisten muss, aber darf und dafür zuständig ist, diese zu organisieren.

Mit der Veranstaltung wenden wir uns an Personen ohne Vor-Erfahrung in der Betreuung. Wir werden uns mit den ersten erforderlichen Schritten in der Führung einer rechtlichen Betreuung befassen. Wie können Sie die Wünsche und Vorstellungen Ihres Betreuten in Erfahrung bringen und ihn bei Entscheidungen unterstützen. Wir sprechen über die Pflichten in der rechtlichen Betreuung und darüber, wie die Zusammenarbeit mit dem Betreuungsgericht, den Behörden und Dienstleistern im Gesundheitssystem gelingt.

Nächster Termin:

Donnerstag, 23. Mai 2024
10:00 bis 13:00 Uhr
Jever, Alter Markt 10, Coastworking Space

 

Inhalte:

  • Was ist rechtliche Betreuung?
  • Wie wird man ehrenamtlicher Betreuer oder Betreuerin?
  • Wer kann Betreuerin oder Betreuer werden?
  • Die Aufgaben eines gesetzlichen Betreuers.
  • Welche Unterstützung wird geboten?
  • Welcher Aufwendungsersatz wird geleistet?
  • Sammelhaftpflichtversicherung
  • Das gerichtliche Verfahren.
  • Die Vorsorgevollmacht.
  • Praktische Tipps aus der Praxis.
Aktuell sind keine Termine vorhanden.